-
Zur Startseite

Umweltschutzkommission

Die Umweltschutzkommission ist eine beratende Kommission des Gemeinderats. Das Ziel ist die Erhaltung und Verbesserung der Lebensqualität für Menschen, Tiere und Pflanzen in der Gemeinde Nottwil. Die Mitglieder der Umweltschutzkommission finden Sie Hier.

Untenstehend aktuelle Projekte der Umweltschutzkommission:

Neophytensack

Exotische Problempflanzen - sog. invasive Neophyten - sind Meister darin, sich an einem neuen Ort zu etablieren. Die Schattenseite dieser Fähigkeit ist, dass sie diesen Ort meist schnell und vollständig in Beschlag nehmen und dadurch die einheimische Artenvielfalt bedrohen. Frühzeitiges Handeln lohnt sich. Mit dem Neophytensack können die exotischen Problempflanzen neu gratis im Kehricht entsorgt werden.

Bei der Neophytenbekämpfung fällt Pflanzenmaterial an, welches weder kompostiert noch liegengelassen werden darf, da sonst die Gefahr der Verbreitung zu gross ist. Bei einigen Neophyten reicht nämlich ein kleines Stück der Wurzel, des Sprosses oder eine verdorrte Blüte mit versteckten Samen, damit eine neue Pflanze wächst. Aus diesem Grund müssen bei der Bekämpfung die ganzen Pflanzen oder zumindest die vermehrungs-fähigen Pflanzenteile im Kehricht entsorgt werden. Dies gilt für die Bekämpfung von Neophyten im eigenen Garten genauso wie für Neophyten welche bereits ausgebüxt sind und nun in der freien Natur wachsen. Bekämpfen Sie die Neophyten bitte gemäss den Anweisungen in der Praxishilfe oder dem Flyer „Exotische Problempflanzen im Garten“ den sie zusammen mit dem Sammelsack erhalten. Benutzen Sie für die Entsorgung der vermehrungsfähigen Pflanzenteile den Neophytensack.

Der Neophytensack - ein Pilotprojekt
Der Neophytensack ist ein gemeinsames Projekt des Kantons Luzern und der Abfallverbände im Kanton Luzern. Für das Pilotprojekt wurden 30‘000 Neophytensäcke produziert und den Luzerner Gemeinden zur Abgabe an die Bevölkerung zur Verfügung gestellt.

Bei der Sammelstelle Gewerbestrasse zu den betreuten Zeiten erhältlich
Interessierte Einwohnerinnen und Einwohner von Nottwil können die Neophytensäcke bei der Sammelstelle Gewerbestrasse gratis abholen, die Säcke mit Neophyten füllen und sie gratis mit dem Kehricht entsorgen. Die Abgabe der 60 Liter Säcke ist auf max. 4 Säcke pro Person beschränkt.

Informationen zu Neopytenarten
Informationen rund um das Thema Neophyten, sowie Artenportraits der wichtigsten Neophytenarten und den korrekten Umgang damit finden Sie auf unserer Homepage direkt unter dem Link umweltberatung-luzern.ch/neophytensack

Bild Neophytensack

Neophyt im Fokus – Einjähriges Berufkraut

Das Einjährige Berufkraut breitet sich unkontrolliert entlang von Wegrändern, Strassen und an Eisenbahnlinien aus. Seit einigen Jahren wird es zunehmend auch auf mageren Standorten gesichtet, wo es gefährdete, einheimische Pflanzen verdrängt. Auch in Nottwil wird es zunehmen zu einem Problem.

Helfen auch Sie, mit folgenden Massnahmen die Verbreitung zu bekämpfen:

  • Einzelne Pflanzen vor der Versamung ausreissen und im Kehricht entsorgen.
  • Ein wiederholter, tiefer Schnitt vor der Blüte schwächt den Bestand und drängt ihn langfristig zurück.
  • Achtung - einmaliges Mähen fördert das Wachstum und verschlimmert die Situation.
  • Blühendes Schnittgut muss sofort entsorgt werden, da die Samen durch eine Notreifung rasch reifen und eine Verbreitung so gefördert wird.
Weitere Informationen finden Sie unter www.umweltberatung-luzern.ch

Einjähriges Berufkraut

Tipps für Plastikreduktion im Alltag

So können Plastik und Verpackungen im Alltag reduziert werden:

  • Überflüssige Einwegprodukte aus dem Alltag verbannen (z.B. Mehrweggeschirr anstatt Einwegplastik)
  • Mehrfach verwendbare Tragetaschen nutzen und auf den Kauf von Plastiktüten verzichten
  • Obst und Gemüse lose einkaufen
  • Mehrwegbeutel verwenden für Früchte und Gemüse
  • Verpflegung für unterwegs in Mehrweggeschirr von zuhause vorbereiten
  • Wiederverwendbare Mehrwegverpackungen bei «to go / take away» verwenden
  • Auf Getränke in Plastikflaschen verzichten
  • Bei Kosmetik auf Inhaltsstoffe achten (Mikroplastik meiden)
  • Küchenhelfer aus Holz oder Edelstahl verwenden (Rührlöffel, Salatbesteck, Schneebesen, …)
Recycling:

  • Müll trennen und Plastik im Plastik-Sammelsack entsorgen
-> weitere Infos unter "Plastik-Sammelsack"

Plastik-Sammelsack

Sammelsack für Plastik

Der neue Plastik-Sammelsack bietet eine einfache Möglichkeit, wertvolle Haushaltskunststoffe zu recyceln und so den Recycling-Prozess erheblich zu vereinfachen.

Wo kann ich den Sammelsack beziehen?
Die Sammelsäcke können an der Sammelstelle Gewerbestrasse und auf der Gemeindeverwaltung bezogen werden.

Wie viel kosten die Sammelsäcke?

  • 35 Liter Rolle à 10 Säcke CHF 14.00
  • 60 Liter Rolle à 10 Säcke 25.00
  • 110 Liter Rolle à 10 Säcke 35.00

Was gehört in den Sammelsack?

  • Folien aller Art: Frischhaltefolien, Vakuumbeutel, Tragetaschen, Kassensäckli, Zeitschriften-, Sixpack-, Schrumpf- und Stretchfolien, ...
  • Plastikflaschen aller Art: Milch, Getränke, Öl, Essig, Shampoo, Wasch-/Reinigungsmittel, ...
  • Tiefziehschalen: Eier-, Guetzliverpackungen, Früchte-, Obst- und Fleischschalen, ...
  • Verpackungen aus Verbundstoffen: Pommes Chips, Erdnüsse, Kaffeebohnen, Getränkebeutel
  • Getränkekarton (Tetra Pak): Verpackungen von Milch, Rahm, Eistee, Suppen, Fruchtsäfte, ...
  • PET-Nichtgetränkeflaschen: diverse Behälter, Lebensmittelverpackungen, Essigflaschen, ...
  • Pflegeartikelverpackungen: Dosen, Tuben, Shampooflaschen, Seifenspender, Nachfüllbeutel, ...
  • Kunststoffbehälter: Eimer, Kessel, Becken, Blumentöpfe, Transport- und Frischhalteboxen, ...

Was gilt es zu beachten beim Trennen?

  • Viele Verpackungen sind aus unterschiedlichen Kunststoffarten zusammengesetzt z.B. bei Käse- und Fleischverpackungen. Es ist sinnvoll, Kunststoffschale (Trays) und Deckel- bzw. Verschlussfolie abzutrennen, damit die Sortiermaschine beide Materialien erkennen kann.
  • Bei Kombinationen von Kunststoff mit Papier, Alu oder Glas die einzelnen Bestandteile möglichst getrennt entsorgen, z.B. bei Joghurtbecher Kartonumhüllung und Alu-Deckel entfernen.
  • Becher und Töpfe sollten nicht ineinander gestapelt werden, da sie so zu schwer sind, um von der Sortiermaschine der richtigen Fraktion zugewiesen zu werden.

Kontakt

Gemeinde Nottwil
Zentrum Sagi
6207 Nottwil

Telefon: 041 939 31 31
gmndnttwlch

Energiestadt Nottwil (öffnet neues Browserfenster)
100% Wasserkraft von CKW

Öffnungszeiten Verwaltung

Montag         08.00-11.30 Uhr / 13.30-18.00 Uhr
Dienstag       08.00-11.30 Uhr / geschlossen
Mittwoch       08.00-11.30 Uhr / 13.30-17.00 Uhr
Donnerstag   08.00-11.30 Uhr / geschlossen
Freitag           08.00-11.30 Uhr / 13.30-16.00 Uhr

Gerne sind wir nach telefonischer Voranmeldung auch ausserhalb der Öffnungszeiten für Sie da.

Vor Feiertagen schliessen die Schalter der Gemeindeverwaltung bereits um 16.00 Uhr. 

 
 

Öffnungszeiten sammelstelle

                     Allgemein:                   Betreut:

Montag        07.30 - 17.00 Uhr
Dienstag      07.30 - 17.00 Uhr
Mittwoch      07.30 - 18.00 Uhr        16.00 - 18.00 Uhr
Donnerstag  07.30 - 17.00 Uhr
Freitag          07.30 - 16.00 Uhr
Samstag       08.30 - 11.30 Uhr         08.30 - 11.30 Uhr

 

Hinweis zur Verwendung von Cookies. Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unseren Datenschutzinformationen.