Sekundarschule Nottwil
Sekundarschule Nottwil

Wahlfächer

Neben den 26 Pflichtlektionen wählen die Lernenden für die 3. Sek. 4 - 8 Lektionen aus dem Wahlfachangebot aus. Ein Wahlfach kann in der Regel durchgeführt werden, wenn mindestens acht Anmeldungen dafür vorhanden sind. Die Fächer Technisches Gestalten (Werken) und Textiles Gestalten (Handarbeit) können nicht miteinander belegt werden.

Die nachfolgende Beschreibung der Wahlfächer soll Ihnen bei der Auswahl behilflich sein. Die Klassenlehrpersonen stehen Ihnen bei Bedarf für die Beratung gerne zur Verfügung.

Wahlfachangebot ISS 3

Französisch / 3 Wochenlektionen
Der Besuch des Wahlfaches Französisch ist für den Übertritt ins Kurzzeitgymnasium (KZG), Berufsmaturitätsschulen und einigen Berufslehren obligatorisch, für andere empfohlen. Bei Unsicherheiten erkundige man sich bei der Berufsberatung, den einzelnen Betrieben oder den Abnehmerschulen.

Englisch / 3 Wochenlektionen
Der Besuch des Wahlfaches Englisch ist für den Übertritt ins Kurzzeitgymnasium (KZG), Berufsmaturitätsschulen und einigen Berufslehren obligatorisch, für andere empfohlen (siehe Seiten 5-7). Bei Unsicherheiten erkundige man sich bei der Berufsberatung, den einzelnen Betrieben oder den Abnehmerschulen.

Italienisch / 3 Wochenlektionen
Für Sprachbegeisterte besteht auch die Möglichkeit, eine weitere Landessprache kennenzulernen und Grundkenntnisse in Italienisch zu erwerben.

Mathematik / 2 Wochenlektionen
Es wird zusätzlicher Stoff erarbeitet und auch gezielt auf Aufnahmeprüfungen vorbereitet.
Dieses Wahlfach spricht Schülerinnen und Schüler an, die

  • Freude haben an mathematischen Tätigkeiten,
  • eine weiterführende Schule besuchen wollen,
  • die Berufsmatura absolvieren wollen,
  • eine Berufsrichtung mit höheren mathematischen Ansprüchen anstreben, wie z. B. Elektroniker/in, Informatiker/in einerseits und Automechatroniker/in, Elektroinstallateur/in sowie verschiedene Metall- und Holzberufe andererseits.

MINT, 2 Wochenlektionen
Das Wahlfach MINT (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik) wird seit dem Schuljahr 2021/22 in der 3. SEK mit zwei Jahreslektionen angeboten. MINT verbindet mehrere Fächer miteinander. Mathematisch-naturwissenschaftliche Themen werden in einem fächerübergreifenden Zusammenhang vermittelt. Bei der Bewertung wird kein Niveau unterschieden.

Wirtschaft, Arbeit, Haushalt / 2 Wochenlektionen
Dieses Fach spricht jene Schülerinnen und Schüler an, die Freude am Kochen und Interesse an hauswirtschaftlichen Themen wie Ernährung, Gesundheitsvorsorge, Konsumentenschulung, Ökologie und Brauchtum haben. Die praktischen wie auch die theoretischen Kenntnisse der 1. und 2. Klasse der Sekundarschule werden vertieft und gefestigt.

Chor / Musik (Band) / 1 Wochenlektion
Aktives Musizieren steht im Vordergrund. Beherrschung eines Instrumentes ist nicht Bedingung, aber Freude und Engagement und auf alle Fälle die Bereitschaft zu singen. Sehr willkommen sind selbstverständlich alle, die dazu noch ein Instrument spielen. In eine solche Schulband lassen sich Instrumente aller Art miteinbeziehen. Als Ziel gilt neben einer intensiven musikalischen Betätigung und Weiterbildung auch eine Aufführung am Ende des Schuljahres.

a. Textiles Gestalten (Handarbeit) / 2 Wochenlektionen
Aufbauend auf den Grundtechniken des Textilen Gestaltens werden neue Kompetenzen erarbeitet. Die Schülerinnen und Schüler haben die Möglichkeit, bei der Auswahl der Gegenstände mitzubestimmen. Die Lehrperson unterstützt die Lernenden in ihrer Kreativität, bei der Planung und Ausführung von Gegenständen.

b. Technisches Gestalten (Metall) / 2 Wochenlektionen
Metallarbeiten stehen im Vordergrund. Dazu gehören die Verarbeitung sowie die richtige Handhabung der Werkzeuge. In der Regel können die Schülerinnen und Schüler innerhalb der festgelegten Bedingungen eigene Ideen verwirklichen. Je nach Situation können auch andere Werkstoffe miteinbezogen werden. Sicherheit und Unfallverhütung sind von grosser Bedeutung.

c. Bildnerisches Gestalten / 2 Wochenlektionen
Das Bildnerische Gestalten wird Schülerinnen und Schülern empfohlen, die gerne kreativ tätig sind, einen ausgeprägten Sinn für Farben und Formen haben, offen sind für Herausforderungen im gestalterischen Bereich, offen auch für Kunst und Kunstbetrachtung. Für einzelne Berufe bzw. weiterführende Schulen wird dies empfohlen.

Berufsmatura (BM) SEK+ / 8 Wochenlektionen
Die BM SEK+ ist ein Angebot für leistungsstarke Lernende der 3. Sekundarklassen, welche nach Abschluss der Volksschule eine Berufslehre im technischen oder gewerblich-industriellen Bereich absolvieren wollen (z. B. Zeichner/in, Polymechaniker/in, Gärtner/in, Zimmerin/Zimmermann usw.). Sie bereiten sich schon in der 3. SEK auf die Berufsmatura vor. Die Jugendlichen der BM SEK+ sind in der 3. Sek. von allen Wahlpflichtfächern an der Sekundarschule dispensiert.

Voraussetzungen

  • Fähigkeit, selbstorganisiert und eigenverantwortlich zu lernen
  • Ziel, eine technische oder gewerblich-industrielle Berufslehre zu absolvieren
  • Betreffend Noten gelten folgende Richtwerte (1. Semester, 2. Sek.):
    - Mindestens drei Niveaufächer (De, Mt, Fr, En) im Niveau A und mindestens eine 4.5
    - höchstens ein Niveaufach im Niveau B und die Note 5
    - im Fach Natur & Technik mindestens eine 4.5

Unterrichtsorganisation
• Vier Tage Unterricht (Mo / Di / Do / Fr) an der Sekundarschule Nottwil
• Den ganzen Mittwoch Berufsmaturitätsunterricht am BBZ Bau und Gewerbe in Luzern.
• Das Nacharbeiten des Stoffs ist durch die Lernenden eigenverantwortlich zu leisten.

Zeugnis
• Die Lernenden erhalten sowohl von der Sekundarschule als auch von der Berufsmaturitätsschule ein Zeugnis.

Anmeldung
• Die Anmeldung für die BM SEK+ erfolgt mit der Ausschreibung der Wahlpflichtfächer.
• Die Zusage für eine Lehrstelle muss noch nicht vorliegen, wenn sich die Lernenden für die Aufnahme in die BM SEK+ anmelden.

Weitere Infos

Wahlfach Praxisplatz / 4 Wochenlektionen
Dieses Angebot richtet sich an Lernende in der 3. SEK, die hauptsächlich das Niveau C besuchen und den Sinn der Schule nicht mehr sehen. Das Wahlfach Praxisplatz gibt den Jugendlichen die Möglichkeit, schon während dem letzten obligatorischen Schuljahr regelmässig in der Berufswelt zu schnuppern. Du arbeitest während einem fixen halben Tag pro Woche in einem Betrieb. Der Praktikumsplatz richtet sich nach deinen Berufswünschen und ist in einem deiner drei ausgewählten Berufsfelder. Durch die regelmässige Arbeit am Praktikumsplatz kannst du deine Pünktlichkeit, Zuverlässigkeit und Teamfähigkeit unter Beweis stellen. Du lernst dabei einen Betrieb und die Arbeitswelt besser kennen. Du hältst deine Tätigkeiten am Praktikumsplatz in einem Praktikumstagebuch fest. Du wirst für deine Arbeit am Praktikumsplatz nicht entlöhnt. Das Praktikum kann zu einem wertvollen Sprungbrett für deine zukünftige Lehrstelle werden.

Weitere Infos

  • Welche Wahlfächer soll ich belegen? 
    Empfehlungen (Seite 2)
  • Eine weitere Orientierung kann die folgende Liste von häufig gewählten und / oder beliebten Grundbildungen sein.
    Empfehlungen (Seite 3)
  • Welche Wahlfächer muss ich belegen, um weiterführende Schulen / Mittelschulen besuchen zu können? 
    Empfehlungen (Seite 4)
Stellenangebot
Stellenangebot

Gesucht

Festanstellung Schuljahr 2024/25:

  • IF-/IS-Lehrperson Primarschule (4 - 10 Lektionen)

Stellvertretung 09. - 22.09.2024

  • Klassenlehrperson 5. PS (18 Lekt.)

Interessiert? Dann geht es hier zu den offenen Stellen.

Datenschutzhinweis

Hinweis zur Verwendung von Cookies. Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unseren Datenschutzinformationen