Primarschule

Projektwoche "bekannte und unbekannte Tierwelt in unserer Umgebung" 5./ 6. Klasse

15. Mai 2024

Vom 29. April bis 3. Mai 2024 durften die 5. und 6. Klassen eine abwechslungsreiche Projektwoche zum Thema "bekannte und unbekannte Tierwelt in unserer Umgebung" erleben. Wir haben verschiedene Bienenarten, den Strauss, verschiedene Vogelarten und den Biber genauer kennengelernt und durften dabei Verschiedenes erleben. Was genau, erfahren Sie nun:

Besuch Imker:
Beim Imker war es am Montagmorgen sehr spannend. Wir haben Bienen und Bienenvölker gesehen. Es war sehr schönes Wetter und wir haben eine sehr spannende Führung bekommen. Die Familie Zimmermann hat uns erklärt, wie Bienen leben oder auch wie man Bienen unterscheiden kann. Am Morgen waren die Bienen noch im Stock, aber vor dem Mittag kamen sie raus aus dem Stock. Zum Glück wurde niemand gestochen. Ein herzliches Dankeschön an die Familie Zimmermann, die uns dieses Erlebnis ermöglicht hat.

Postenlauf zum Thema Bienen:
Am Montag hatten wir einen Postenlauf. Wir mussten anhand von einem Text eine Bienenart zeichnen, danach gingen wir auf die Wiese und fingen Tiere ein, um sie anzuschauen. Danach mussten wir einen hohen Turm aus Spaghetti und einem Marshmallow bauen. Nachher mussten wir erraten, ob es die Insektenart gibt anhand von Aussagen. Zum Schluss spielten wir noch ein Spiel, da mussten wir die Bienen nachmachen und Nektar (Bälle) sammeln. Der Tag hat sehr viel Spass gemacht.

Biberexkursion:
Wir fuhren mit dem Bus nach Beromünster. Als wir dann ein Stück gelaufen sind, trafen wir eine Frau von Pro Natura, die uns dann am Weg entlang der Wyna Biberspuren gezeigt hat. Die zwei Gruppen, die am Donnerstag da waren, konnten nicht so viel sehen wegen des schlechten Wetters. Das fanden wir sehr schade. Sonst konnten wir eigentlich sehr viel sehen z.B. Abgenagte Bäume und Biberdämme. Es war ein sehr toller Tag! 😊

Biberolympiade:
Am Donnerstag oder Freitag hatten wir eine Biberolympiade. Wir machten verschiedene Spiele und Rätsel. Wir mussten zum Beispiel aus Naturmaterialien einen möglichst hohen Turm bauen oder möglichst viele Bälle in Eimer treffen. Ausserdem mussten wir auch Tierrätsel lösen. Das Mittagessen assen wir beim Spielplatz der Badi in Beromünster. Der ganze Tag war sehr lustig und spannend.

Vogelwarte:
Wir haben in der Vogelwarte verschiedene Vögel angeschaut. Wir haben z.B. Graureiher, Fischreiher und viel andere Vögel gesehen und darüber etwas erfahren. Es war ein interessanter und lehrreicher Tag.

Straussenfarm:
Am Donnerstag oder Freitag trafen wir uns am Bahnhof. Wir fuhren Richtung Sempach. Dann gingen wir noch ein Stück mit dem Bus und zu Fuss. Yves zeigte uns die Strausse. Straussen laufen immer auf ihren Zehen. Er hat uns erklärt, wie gross und schwer sie sind und dass sie nicht dumm, aber auch nicht klug sind. Alle haben viel gelernt. Die Straussenbabys waren knuddelig süss. Wenn sie ausschlagen, fliegt man 300m weit! Man durfte den Finger hinhalten, dann schnappten sie. Es brauchte sehr viel Mut!

Steckbrief
Grösse: bis zu 2m
Alter:30-40 Jahre
Futter: Grünzeug
Weitere Infos auf Google

Danke Yves für die tolle Erfahrung!

Datenschutzhinweis

Hinweis zur Verwendung von Cookies. Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unseren Datenschutzinformationen